Press "Enter" to skip to content

Episode 5

In dieser Folge geht es nicht um meinen Schlaganfall. Ich diskutiere mit Josef, dem Ehemann einer Schlaganfallpatientin. Sie hatte schon vor ihrem Schlaganfall das Vorhofflimmern. Schon von diesem Zeitpunkt an ist es wichtig, sofort blutverdünnende Medikamente einzunehmen.
Während dem Schlaganfall konnte seine Frau nicht rechtzeitig ins Spital gebracht werden. Dementsprechend hat die Lyse (Auflösung des verstopften Blutes) nicht mehr wirken können.
Da es keine Möglichkeit für sie gab, sofort in einer Rehab untergebracht zu werden, musste sie dazwischen zuhause verpflegt werden. Zusätzlich bekam Josef falsche Anweisungen, seiner Frau bestimmte Tabletten zu verabreichen. Zum Glück durfte seine Frau schon früher in die Rehab, wo ihr sofort geholfen wurde.
Da der Katheder für mehrere kleine Erkrankungen gesorgt hatte, besorge sich Josef ein Gerät, um den Restharn messen zu können. Somit viel nach fünf Monaten der Katheder vollständig weg. Mit Hilfe einer Physiotherapeutin sollten Fortschritte bezüglich des Gehens erzielt werden. Wichtig ist aber, so gut wie möglich zu versuchen, den Erkrankten zu rehabilitieren.

Be First to Comment

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: