Press "Enter" to skip to content

Weihnachtsfolge (6)

Mein jüngster Sohn Maximilian war zurzeit des Schlaganfalls sieben Wochen alt
gewesen. Im Krankenhaus hat er zum ersten Mal gelächelt, was damals sehr
aufbauend für mich gewesen ist.
Maxis Taufe hätte zwei Tage nach meinem Schlaganfall stattfinden sollen. Wir
nahmen dann den 24. Dezember als Ersatztermin. Zu der Zeit war ich schon im
zweitem Krankenhaus. Dort wurde meiner Frau und mir gelernt, wie man mit dem
Rollstuhl beispielsweise in ein Auto steigt. Unser Auto ist glücklicherweise sehr
geräumig, jedoch ist es auch sehr hoch, was uns Schwierigkeiten geboten hat.
Ein weiters Verhängnis bereiteten uns die drei Stufen vor unserer Eingangstür. Um
vier Uhr war dann die Kindermette, wo meine Eltern meine Kinder begleitet haben.
Dort hat sich mein mittlerer Sohn auf Grund einer Kerze verbrannt. Jedoch war ein
sehr schöner Moment an diesem Abend für mich, dass ich während der Taufe
Maximilian in meinem rechten Arm halten durfte.
Als ich dann aufs Klo musste, ist schon das nächste Malheur passiert. Die Toilette ist
gebrochen als ich hinuntergefallen bin und viel Wasser sprudelte in alle Richtungen.
Im Grunde genommen war es letztendlich wieder ein schönes Gefühl zuhause zu
sein.

Be First to Comment

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: